Universität Stuttgart - Architektur & Stadtplanung
Spatial Intensifiers
David Cappo, Ángel Pontes, Andreas Schönbrunner (ICD und ITKE – Prof. Menges / Prof. Knippers)
zoom

Durch Integration neuer Technologien in Membranstrukturen wurde im Entwurf "Spatial Intensifiers" versucht, den Formenkatalog klassischer Membranstrukturen zu erweitern, die Effizienz durch in sich kurzgeschlossen vorgespannte Systemen zu verbessern, sowie die räumlichen Qualitäten auf bestimmte Parameter hin zu beeinflussen. Der Entwurf basiert auf Untersuchungen der Integration von biegeaktiven Elementen und multidimensionaler Membranen ("Deep Surface") Als Standort für den Entwurf dient eine historisch und strukturell sensible Turmruine in Monthoiron, Frankreich. Der Turm basiert auf einem Entwurf von Leonardo Da Vinci, was den Besitzer auf die Idee brachte, den Turm für Ausstellungen nutzbar zu machen. Auf Basis eines Raumprogrammes wurden unterschiedliche Räume und deren Qualitäten definiert. Die Membranstruktur soll mit Hilfe der Deep Surfaces diese Qualitäten fördern. Die globale Form der Membran basiert auf den Geometrien der Biegeelemente, welche durch Kurzschließen der Kräfte, eine Minimierung der Lasten auf den Bestand bewirken. Die Struktur untergliedert sich im Detail in kleinere Zellen. Je nach Funktion des Raumes, sollen durch diese "Deep Surface-Zellen" unterschiedliche Qualitäten, wie Licht, Temperatur, Akustik und Raumabschluss beeinflusst werden.

 

Betreuer: Sean Ahlquist, Julian Lienhard

Kontakt

Öffentliche Kommunikation

Dipl.-Ing. Kerstin C. Ottmar

Keplerstr. 11, K1 - 1. OG, Raum 1.26

Tel. 0711/685-84912

 

E-mail: kerstin.ottmar(at)f01.uni-stuttgart(dot)de