Universität Stuttgart - Architektur & Stadtplanung
2050 – Die ressourceneffiziente Stadt: Analyse
Mario Schneider (IGP – Prof. Schönwandt)
zoom

Eine vertiefende Entwurfsarbeit.

Städte sind global betrachtet für den Großteil der menschlichen Treibhausgaseemissionen verantwortlich. In dieser vertiefenden Projektarbeit wurden die für den Klimawandel relevanten Dimensionen von Städten mit ihren Zusammenhängen untersucht. Ziel war die Identifikation von Problemfeldern, für welche sich Handlungsempfehlungen und konkrete Maßnahmen im Hinblick auf unterschiedliche Klimaschutzziele ableiten lassen. Wie sich eine jeweilige Umsetzung auf die weitere Entwicklung des Klimawandels auswirken könnte, wurde anhand einer vergleichenden Analyse von vier verschiedenen Szenarien untersucht. Eine zentrale Erkenntnis der Vertiefungsarbeit war, dass zum Erreichen des öffentlich diskutierten Klimaschutzzieles (~ max. +2°C) nicht nur technische Lösungen zu ergreifen sind, sondern sich das Verhalten der Bevölkerung ändern muss. Eine Betrachtung der Zusammenhänge von Bedürfnissen, Umweltverhalten und Umweltbewusstsein ermöglichte das Aufzeigen verschiedener Vorgehensweisen um das menschliche Verhalten günstig zu beeinflussen, denn es ist in noch größerem Maße notwendig, auch gesellschaftliche Entwicklungen anzustoßen und zu unterstützen. 

Kontakt

Öffentliche Kommunikation

Dipl.-Ing. Kerstin C. Ottmar

Keplerstr. 11, K1 - 1. OG, Raum 1.26

Tel. 0711/685-84912

 

E-mail: kerstin.ottmar(at)f01.uni-stuttgart(dot)de