Universität Stuttgart - Architektur & Stadtplanung
Exoskelette, natürliche Mikroarchitekturen
Lyu Shan Wellmann (IDG – Prof. Kohl)
zoom

Exo- oder Außenskelette sind im Tierreich weit verbreitet und waren der Ausgangspunkt für den Entwurf.

 

Die Formensprache der Natur wurde durch Skizzen und Zeichnungen analysiert und abstrahiert. Charakteristiken und Formeigenschaften sollten dadurch für die Umsetzung in eine Metallplastik im größeren Maßstab herauskristallisiert werden. Im entwurfsbegleitenden Seminar wurde zudem die Studie der flächigen Abstraktion mittels Holzdruck weiter vertieft.  

Für die Vorlage des Krebspanzers ergaben sich der Schwerpunkt der Symmetrie und ihre Abweichungen. Die Hoch- und Tiefpunkte der Körperlandschaft wurden in ein polygonales Modell übertragen. Im Rahmen der Metallplastik sollte auch auf die Eigenschaften des Materials eingegangen werden. Die Linienführung der Flächenkonturen, die Gegenüberstellung von weichen, geknickten Kanten und das harte Zusammentreffen zweier Metallflächen spielten dabei eine zentrale Rolle. Ich entschied mich gegen eine durchgängige Schweißnaht; das punktuelle Fixieren und die daraus resultierende Verfärbung wurden zu einer Bereicherung der Patina.

Betreuung: Prof. Sybil Kohl, KWM Thomas Schuster, BK Nikolaus Cinetto  

Kontakt

Öffentliche Kommunikation

Dipl.-Ing. Kerstin C. Ottmar

Keplerstr. 11, K1 - 1. OG, Raum 1.26

Tel. 0711/685-84912

 

E-mail: kerstin.ottmar(at)f01.uni-stuttgart(dot)de