Universität Stuttgart - Architektur & Stadtplanung

Berufseinstieg

Laut Architektengesetz in Baden-Württemberg, genauso wie auch in anderen deutschen Bundesländern, muss ein/e Absolvent/-in der Fachrichtungen Architektur und Stadtplanung nach erfolgreichem Studienabschluss eines anerkannten Studiengangs unter Anleitung eines Architekten/einer Architektin oder eines Stadtplaners/einer Stadtplanerin der entsprechenden Fachrichtung berufspraktisch tätig sein. Die vorgeschriebene Dauer dieser Tätigkeit beträgt in Baden-Württemberg mindestens zwei Jahre. Erst dann darf – nach der förmlichen Aufnahme und Eintragung in die Architektenliste – die Berufsbezeichnung „Architekt/in“ oder „Stadtplaner/in“ geführt werden.

 

Die Eintragung als „Architekt/in im Praktikum“ (AiP) der jeweiligen Fachrichtung bzw. „Stadtplaner/in im Praktikum“ (SiP) zu Beginn dieser Praxis ist eine Voraussetzung für die spätere Eintragung in die Architektenliste. Praxiszeiten, die in Baden-Württemberg ohne vorherige Eintragung als AiP/SiP erbracht werden, können nach der gesetzlichen Regelung NICHT angerechnet werden.

 

 

„Architekt/-in im Praktikum“ / „Stadtplaner/-in im Praktikum“


Voraussetzung für die Eintragung als „Architekt/-in im Praktikum“ (AiP) bzw. „Stadtplaner/-in im Praktikum“ (SiP) ist der Nachweis eines vierjährigen Vollzeitstudiums. Dieses kann über ein bestandenes Diplom, eine bestandene Studienkombination aus einem Bachelor- und einem Masterabschluss, oder über einen vierjährigen Bachelorabschluss nachgewiesen werden. Ein dreijähriger Bachelorabschluss reicht für eine Eintragung nicht aus. Weitere detaillierte Informationen zu AiP und SiP erhalten Sie bei der Architektenkammer Baden-Württemberg.

 

 

Regierungsbaumeister / 2. Staatsprüfung 


Für die Laufbahn im öffentlichen Dienst werden Bachelorabschlüsse, die an Fachhochschulen oder Universitäten erworben werden, dem gehobenen Dienst zugeordnet. An Universitäten erworbene Masterabschlüsse eröffnen den Zugang zum höheren Dienst.

Über die Ziele, Fachrichtungen und Ausbildung zum/zur „Regierungsbaumeister/in“ finden Sie alles Wissenswerte auf der Webseite des Bundesverbands des technischen Referendariats  sowie den Seiten des Oberprüfungsamts für den höheren technischen Verwaltungsdienst.

Über die Ausbildung zum/zur „Regierungsbaumeister/in“ in Baden-Württemberg finden Sie Informationen für den Bereich Hochbau auf den Seiten des Finanzministeriums Baden Württemberg; für den Bereich Städtebau auf den Seiten des Wirtschaftsministeriums Baden Württemberg.

Kontakt

Gründungsbeauftragter 

Prof. Dr.-Ing. Jan Knippers

(Ansprechpartner für Existenzgründer)

Keplerstr. 11, K1 - 4b. OG

Tel. 0711/685-83280