Universität Stuttgart - Architektur & Stadtplanung

Profil

Die Fakultät Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart ist eine der wenigen Architekturfakultäten in Deutschland, welche mit ihrem breiten Fächer- und Kompetenzspektrum alle Bereiche der Planung, Ausführung und Nutzung unserer Umwelt abdeckt.


Insbesondere der interdisziplinäre Ansatz durch die Verknüpfung von ingenieurwissenschaftlichen und gestalterischen Disziplinen machen die Fakultät einzigartig und brachten ihr in der Vergangenheit den Namen der „Stuttgarter Schule“ ein. Die zahlreichen laufenden Dissertationen, Publikationen und Forschungsprojekte bezeugen das starke Gewicht und Engagement der Fakultät in der Forschung. Zusätzlich pflegt die Fakultät einen intensiven Austausch und Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Universitäten und gewerblichen Partnern.


Aufbauend auf dem Struktur- und Entwicklungsplan der Universität Stuttgart (SEPUS), welcher eine bessere Verbindung bestehender Forschungsschwerpunkte der Fakultäten, sowie eine stärkere horizontale Vernetzung zwischen den Fakultäten vorsieht, ist es das erklärte Ziel der Fakultät diese bestehenden Kooperationen zu intensivieren, sowie Neue zu suchen, mit dem Ziel der nachhaltigen Entwicklung unserer gebauten Umwelt.


Um dem Ziel der nachhaltigen Entwicklung unserer Lebensräume gerecht zu werden, befindet sich die Fakultät in den letzten Jahren in einem verstärkten Transformationsprozess. Durch die Berufung neuer Professoren wie Arno Lederer (IÖB), Markus Allmann (IRGE), Christian Stoy (bauoek), Jan Philipp (IFAG), Antje Stokman (ILPÖ) und Philipp Misselwitz (SIAAL), sowie dem neu gegründeten Institut für computerbasiertes Entwerfen (ICD) von Herrn Achim Menges wurden die Weichen für die fortdauernde Spitzenstellung der Fakultät im nationalen und internationalen Vergleich gestellt.



Forschungsschwerpunkte

Die Fakultät Architektur und Stadtplanung versteht sich als Querschnittsdisziplin, welche von der Vision getragen ist den gesamten Lebenszyklus unserer gebauten Umwelt, beginnend bei der Analyse, über die Planung und Gestaltung, die Herstellung und Nutzung bis hin zum Recycling umfassend zu erforschen und nachhaltig zu optimieren. Davon ausgehend konzentrieren sich die zukünftigen Forschungsaktivitäten der Fakultät auf acht interdisziplinäre Schwerpunkte:

 

1. Ressourcenbewusstes Planen und Bauen

Energieeffiziente Architektur und Stadtplanung
Energie und Umwelt
Mobilität
Flächenverbrauch
Landschaftszerschneidung

 

2. Planen und Bauen im Bestand

Wiederaufbau – Bauen nach Katastrophen
Transformation von Flüchtlingslagern
Biotopentwicklung

 

3. Projektmanagement und Kostensteuerung

Lebenszykluskosten
Infrastrukturfolgekosten
Integriertes Bauprojekt-und Immobilienmanagement
Neuartige Promotions-und Finanzierungsmodelle

 

4. Bautechnik und Baukonstruktion

Innovative Fassadenkonstruktionen
Konstruktiver Glasbau
Neue Materialien und Werkstoffe
Modularer Betonbau
Neue Klebetechniken
Faserverstärkte Kunststoffe
Bauakustik
Bionik
Baubotanik

 

5. Digitale Technologien

GIS Geoinformationssysteme
Modellierungswerkzeuge
Simulationstechnologien
Visualisierungswerkzeuge

Computerbasierte generative Entwurfsverfahren
Computergesteuerte Herstellungsverfahren
Robotische Fertigungsverfahren in der Architektur

 

6. Architektur-und Planungstheorie

Lösen komplexer Probleme
Komplexe Systeme und Kommunikation
Methoden und Instrumente in der Planung

 

7. Stadt, Infrastruktur und Raumforschung

Qualitäten der europäischen Stadt
Weltweite Verstädterungsprozesse
Innenstadtforschung
Geschichte und Zukunft des Wohnens

 

8. Historische Grundlagenforschung

Europäische Architekturgeschichte 
Medien der Architektur

Kontakt

Sekretariat Dezernat 1

Forschung und Kommunikation

Karin Pfeiffer

Universitätsbereich Stadtmitte,
Keplerstrasse 7, Zimmer 1/4

 

Tel. 0711-685-82147

Fax 0711-685-82291

E-Mail: dezernat1(at)verwaltung.uni-stuttgart(dot)de

 

Preise & Auszeichnungen

Der Research Pavilion, ein international vielbeachtetes, institutsübergreifendes Projekt des ICD und des ITKE, wurde im Mai 2016 eröffnet.

 

Weiter Lesen