Universität Stuttgart - Architektur & Stadtplanung

Nachrichten

2. Preis für Team der Universität Stuttgart beim diesjährigen VDI-Wettbewerb

Der zweite Platz des VDI-Wettbewerbs 2018/2019 „Innovatives Forschungs- und Entwicklungszentrum“ geht wieder einmal an die Universität Stuttgart (Institut für Entwerfen und Konstruieren). Das Team, bestehend aus Zosine Seybold (Masterstudentin Architektur) und Marius Zach (Masterstudent Bauingenieurwesen), erhielt mit ihrer interdisziplinären Entwurfsarbeit den mit 3.000 € dotierten zweiten Preis. Ihr Konzept bestach vor allem durch ein klare Architektursprache und eine sehr gute Darstellung. (Auszug Preisemitteilung VDI)

 

Kontakt

Dekanat der Fakultät 1

Universitätsbereich Stadtmitte
Keplerstr. 11, K1 - 1. OG, Raum 1.23

Tel. 0711/685-83223
E-mail: dekanat(at)f01.uni-stuttgart(dot)de

 

Holzpavilion auf der BUGA 2019

Faszinierende Holzkonstruktion in Heilbronn zu bestaunen.

Die Konstruktion des Pavillons setzt auf drei Punkten auf und spannt

stützenfrei über eine Grundfläche von rund 500 qm. Der Holzpa­villon

wird während der BUGA mit einer Bühne für das tägliche

Veran­staltungsprogramm genutzt. Im Vergleich zu technischen Systemen

weisen biologische Strukturen in der Architektur in der Regel eine

we­sentlich höhere Leistungsfähigkeit und Materialeffizienz auf.

Platten­strukturen sind dabei eine besonders interessante Art der

Konstruktion. Biologisches Vorbild ist der Sanddollar, eine Unterart des

Seeigels. Ent­sprechend hat die Universität Stuttgart mit dem

Holzpavillon ein Scha­lentragwerk aus 376 hohlen, also besonders

materialeffizient hergestell­ten Holzkassetten konstruiert. Sie

entstanden in einem eigens hierfür entwickelten robotischen

Vorfertigungsprozess vollautomatisiert aus zwei Platten und bis zu

sieben einzelnen Balken. Diese Kassetten wur­den von zwei kooperierenden

Robotern in nur sieben Minuten assembliert